Küfa mit Vortrag zum NSU-Unterstützungsumfeld in Sachsen

Am 10.05.2017 lädt die Gruppe Cartonage zur Küfa in die Betriebsküche. Im Anschluß an das Essen werden wir einen Vortrag über „Das NSU-Unterstützungsumfeld in Sachsen“ hören. Dieser Vortrag ist Teil der Veranstaltungsreihe „NSU Tribunal Regionalforum Sachsen“, welche im Vorfeld des NSU Tribunals in Köln (17.-21.5.2017) stattfindet.

Die juristische Aufarbeitung der Verbrechen der Terrorgruppe NSU ist bis heute stark von der „Trio-These“ der Generalbundesanwaltschaft geprägt. Vor dem Oberlandesgericht München sind neben Beate Zschäpe lediglich vier weitere Haupttäter angeklagt. Im gesellschaftlichen und medialen Diskurs wird das bundesweite Unterstützungsnetzwerk bisher noch wenig berücksichtigt. Der Vortrag beleuchtet das Unterstützungsumfeld in Sachsen in der Zeit des „Untertauchens“ des NSU in Chemnitz und Zwickau zwischen 1998 und 2011. Zahlreiche Neonazis, die den NSU in Sachsen mit konkreten Handlungen unterstützt haben, wurden bis zum heutigen Tag noch nicht angeklagt und bewegen sich weiterhin auf freiem Fuß.

Beginn Küfa: 19:00
Beginn Vortrag: vorr. 20:00

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.