Ein Jahr BK

Hinter uns liegen zwei Bauwochen und zahlreiche Wochenend- und Abendstunden an denen wir gemeinsam mit vielen von euch dem Inneren der Betriebsküche ein neues Gesicht verliehen haben. Wenn wir ein Jahr zurückblicken sind manche Ecken des Hauses kaum wieder zu erkennen: Wir haben fließend Wasser, ein in-Haus-WC, eine Baustellenküche, einen beheizten Raum, fast Strom, so manche hochgezogene Mauer, viele Tonnen Stahl, Ziegel, Teer, Gips und Glaswolle weniger, offenere Grundrisse, zwei Schaukeln im Garten und 4 Apfelbäume mehr. Die Fenster im OG haben wir mit Rat und Tat von Tischlern zusammen aufgearbeitet und kümmern uns gerade fieberhaft darum, ihnen ihre schützenden Anstriche zu verleihen.

Auch jenseits der Baustelle ist viel passiert. Wir haben wieder unzählige Stunden zusammen gesessen und über Heizsystemen gebrütet, Förderanträge geschrieben und Gruppenprozesse definiert und ausprobiert. Seit Ende November haben wir nun endlich auch die Baugenehmigung! Es kann also losgehen, sobald die Planung mit unserem neuen Architekten ins Laufen kommt und die Ausschreibungen raus sind.

Die Räumlichkeiten des öffentlichen Raumes stehen prinzipiell auch jetzt schon (unbeheizt) zur Verfügung, nur müssen wir immer schauen, wieviel wir derzeit schon leisten können. Unser Fokus liegt nach wie vor auf der Planung und Umsetzung des Umbaus, so dass konkrete Projekte um und in der Betriebsküche derzeit noch zurückstehen. Das wird sich hoffentlich bald ändern!

gott Verfasst von:

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.